Darsteller

Sean Gullette (Maximillian Cohen)
Sean Gulettes erste Filmrolle war die eines Irren in Darren Aronofskys erstem Film an der Harvard Universität "Supermarket Sweep", der in die Endrunde um den Studentenoscar kam. Außerdem sah man ihn in Nicole Zarays Film um eine Geschlechtsumwandlung "Joe's Day", mit Deborah Harry. Gulette, der auch als Drehbuchautor arbeitet, taucht auch in dem Credit "Story by" für p auf, zusammen mit Aronofsky und Produzent Eric Watson. Gullette und Aronofsky entwickelten die Figur von Max, während sie gleichzeitig mit Watson am Drehbuch arbeiteten, in einem acht Monate langem workshop.
Gulette lebt in New York, p ist sein erster Spielfilm.

Stephen Pearlman (Rabbi Cohen)
Stephen Pearlman ist ein gestandener Charakterdarsteller, der sich einen grauen Bart zulegte und mit Amerikas führenden Kabbalisten einige Zeit verbrachte, um der mysteriösen Rolle des Rabbiners Cohen Leben einzuhauchen. Er spielte auch in den Hollywood-Produktionen "Die Hard With a Vengeance" und "The First Wives Club".

Mark Margolis (Sol)
Von seinen vielen Rollen ist vielleicht seine bekannteste die des Alberto an der Seite von Al Pacino in "Scarface". Andere Rollen sind u.a. Mr. Shickadance in "Ace Ventura: Ein tierisches Vergnügen" und sein Auftritt als Gwyneth Paltrows Vater in "The Pallbearer". Außerdem war er in "1492", "Descending Angel" und "I shot Andy Warhol" von Mary Harron zu sehen.
Für das Fernsehen spielte er mehrere Jahre die Rolle des Jimmy in der Serie "The Equalizer". Demnächst wird er zusammen mit Hugh Grant in "Mickey Blue Eyes" zu sehen sein und in der Hollywood-Neuverfilmung von Jurek Beckers "Jakob der Lügner" - "Jakob the Liar" an der Seite von Robin Williams.

Ben Shenkman (Lenny Meyer)
zu Ben Shenkmans Filmem gehören "Camp Stories", "Eraser" und "Quiz Show". Auf der Bühne spielte er neben Vanessa Redgrave in Shakespeares "Antony and Cleopatra" am Public Theatre in New York. Außerdem spielt er mit in der TV-Serie "New York Undercover".

Samia Shoaib (Devi)
Samias letzte Filme waren u.a. Spike Lees Komödie "Girl 6" und Richard Linklaters "SubUrbia", in dem sie eine Ladeninhaberin spielte, an der Seite ihres Co-Stars in p, Ajay Naidu.

Ajay Naidu (Farroukh)
Außer in "SubUrbia", für den er eine Nominierung für den IFP Independent Spirit Award erhielt, sah man Naidu auch in der HBO Produktion "Subway Stories", "Once Were Strangers", "Montagna" und Nisha Ganatras "Chutney Popcorn". Naidu kann man derzeit auch als Raji in der NBC Serie "Lateline" sehen an der Seite von Al Franken.