HOME

Ursula Meier (Regie)

Ursula Meier wurde 1971 in Besançon geboren als Tochter eines Schweizer Vaters und einer französischen Mutter. Sie hat von 1990 bis 1994 in Belgien am Institut des Arts de Diffusion (Fachrichtung Regie Kino – TV – Radio) studiert. Sie war bei Alain Tanners Filmen «Fourbi» (1995) und «Jonas et Lila, à demain» (1999) als Regieassistentin tätig. HOME ist ihr erster Langspielfilm fürs Kino.


Filmografie:

2008 Home, Spielfilm, 97 Min.
2004 Monique Jacot, Porträt 12 Min.
2004 Alain de Kalbermatten, Porträt, 12 Min.
2002 Des épaules solides, Fernsehfilm für ARTE, 96 Min.
2001 Pas les flics, pas les noirs, pas les blancs, Videodokumentation, 73 Min.
2001 Tous à table, 30 Min.
2000 Autour de Pinget, Dokumentarfilm, 58 Min.
1998 Des heures sans sommeil, 34 Min.
1994 Le songe d'Isaac, 13 Min.