Die Farbe der Milch

Inhalt

Die 12-jährige Selma ist der festen Überzeugung, dass Jungen - wie später eben auch Männer - nichts als Probleme bereiten. Die Beweise dafür hält ihre Verwandtschaft parat. Schon seit Jahren wollen ihre Tante und ihr Onkel heiraten. Aber kaum steht ein Termin fest, geraten sie in einen so heftigen Streit, dass der Priester nach Hause geschickt und die Feier abgesagt werden muss. Und ist nicht Selmas Mutter aus Liebe sogar gestorben?
Darum will Selma von Liebe nichts wissen. Sie widmet ihr Leben der Wissenschaft! Nichts weniger als den Nobelpreis will sie haben, und deshalb hat sie auch keine Zeit, mit ihren Freundinnen zu spielen, bei denen sich doch nur alles um Jungs dreht. Viel lieber diskutiert Selma wissenschaftliche Fragen mit dem gleichaltrigen Andy.
Dann aber stellt sich heraus, dass der sich in Selma verliebt hat. Einen "Film über Liebe und andere Naturkatastrophen" nennt Torun Lian ihre romantische Komödie, deren Heldin fest entschlossen ist, sich nicht zu verlieben - während eines herrlichen, unvergesslichen norwegischen Sommers.